Herbert Mohr

26. Mai 2018 | News Redaktion

Scheinbar haben in den vergangenen Nächten sogar einige Kinder ihrem Hass und ihrer Wut auf die Faschisten der AfD freien Lauf gelassen und mit Dose und Farbe die Wohnung des AfD- Abgeordneten Herbert Mohr in der Brennerstraße 85 beim Ubahnhof Vinetastraße markiert. Wir begrüßen ausdrücklich, dass sich einige junge widerständige Individuen nicht mit den Gegebenheiten abfinden möchten, sondern ihre Zukunft lieber selbst in die Hand nehmen. Dem Rassismus der AfD müssen deutliche Argumente entgegensetzt werden.

Herbert Mohr, der seit 2016 Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses ist, lässt kaum eine Gelegenheit verstreichen gegen Geflüchtete, Obdachlose und Menschen mit Migrationshintergrund zu hetzen. Auch die völkisch nationalistische Junge Alternative Berlin wurde von Mohr mit aufgebaut und nach wie vor unterstützt.

31. Mai 2017 | News Redaktion

Am 17. Juni will die „Identitäre Bewegung“ (IB) wieder in Berlin-Mitte irgendwo zwischen Potsdamer Platz und Gendarmenmarkt aufmarschieren. Schon 2016 liefen dort rund 100 Identitäre ebenfalls zum historischen Datum am 17. Juni (Arbeiteraufstand in der DDR, 1953).