Die Berliner "Identitären" - Sammelartikel (Stand 18.6.2017)

18. Juni 2017 | Fight Back - Antifa Recherche Berlin-Brandenburg

Die "Identitäre Bewegung" ist derzeit die Gruppierung im extrem rechten Spektrum, die es am geschicktesten schafft, mit ihren Aktionen ein öffentliches Medienecho zu produzieren. Sie kaschiert mit ihrem Aktivismus, dass in Deutschland und vor allem in Berlin keineswegs von einer Bewegung gesprochen werden kann. Vielmehr werden die Aktionen bundesweit von einigen wenigen Reisekadern durchgeführt. Die Aktiven in Berlin sind wenige, können sich aber auf Unterstützung aus der Berliner AfD und von Burschenschaften verlassen. Nach außen repräsentiert der Student Robert Timm die Berlin/Brandenburger Gruppe.

Auf dieser Unterseite werden wir die Informationen zu den Berliner Identitären komprimiert zusammenstellen, sowohl Recherche-Artikel, Fotogalerien, als auch Presseartikel.

Artikel:

Aktionen (Bildergalerien):

  • 17. Juni 2017 - Demonstration im Wedding (800 Teilnehmer_innen)
  • 16. Juni 2017 - Anti-Moschee-Aktion in Alt-Mariendorf (10 Teilnehmer_innen)
  • 27. Mai 2017 - Aktion auf dem Kirchentag (5 Teilnehmer_innen)
  • 19. Mai 2017 - Aktion am Justizministerium (58 Teilnehmer_innen)
  • 28. März 2017 - Aktion am Ver.di-Gebäude (6 Teilnehmer_innen)
  • 21. Dezember 2016 - Aktion an der CDU-Zentrale (49 Teilnehmer_innen)
  • 19. Dezember 2017 - Transparentaktion am Breitscheidplatz
  • 27. August 2016 - Aktion am Brandenburger Tor (18 Teilhmer_innen)
  • 17. Juni 2016 - Demostration in Mitte (150 Teilnehmer_innen)
Kategorie: