23.11.2013 - JN-Aufmarsch in Schöneweide

25. November 2013 | Fight Back - Antifa Recherche Berlin-Brandenburg

Für den 23. November 2013 hatte die Berliner JN einen Aufmarsch unter dem Titel „Überfremdung stoppen – nationale Freiräume erhalten“ durch Schöneweide, Johannisthal und Rudow angemeldet. Der Aufmarsch sollte den krönenden Abschluss der als "Kampagne" bezeichneten Aktivitäten der letzten Wochen bilden. Berliner Neonazis hatten in der ersten Novemberhälfte mehrfach an öffentlichen Plätzen mit Flugblattverteilungen und Infoständen - vor allem in Treptow-Köpenick, Neukölln und Lichtenberg - gegen Flüchtlinge gehetzt. Weiteres Thema des Aufmarsch war die Auseinandersetzung mit Unbekannten, bei der der JN-Vorsitzende Björn Wild am vorigen Wochenende schwer verletzt wurde.
Trotzdem fanden sich mit einiger Verspätung insgesamt nur 132 Neonazis in Schöneweide ein, darunter Neonazis aus Sachsen, Brandenburg, Mecklemburg-Vorpommern und eine Delegation der Partei "Die Rechte" (Christian Worch, Oliver Kulik und Sascha Krolzig). Der Aufbau des Lautsprecherwagens wurde von Sebastian Schmidtke, Maria Fank, Mike Turau, Benjamin Weise und drei weiteren Neonazis organisiert. Als Anti-Antifa-Fotografen traten die Lichtenberger Neonazis um Christian Bentz, Oliver Oeltze und den ehemaligen "KS Torler" Markus Gutsche (heute Greifswald) auf, den Ordnerdienst übernahmen Brandenburger Neonazis, wie z.B. Robert Wolinski, Robert Wegner und Pierre Dornbach. Für die Berliner NPD nahmen neben Schmidtke und Fank auch Uwe Meenen und die Lichtenberger Danny Matschke, Jan Keller und André Groth teil. Die Berliner Sektion der Partei "Die Rechte" wurde durch Gesine Hennrich, Ronny Schrader, Dennis Kittler, Roman Kische und Tim Wendt vertreten.
Bevor der Aufmarsch startete griff Jan Häntzschel von der JN Mittelsachsen mit seiner Fahne einen Pressefotografen an, ohne dass die Polizei einschritt. Unterstützt wurde der Angreifer von einem weiteren, die Situation filmenden Neonazi (Nummer 126). Während des Aufmarschs redeten neben Schmidtke und Fank auch Sebastian Thom, Ronny Zasowk und der Leipziger Neonazi Alexander Kurth.
Am Anfangspunkt und an mehreren Stellen der Strecke gab es Proteste. Eine Blockade oder Verhinderung des Aufmarsch war an diesem Tag nicht möglich. Gleichzeitig demonstrierten jedoch 6.000 Antifaschist_innen in Friedrichshain in Gedenken an den vor 21. Jahren ermordeten Silvio Meier.
Dass trotz des verletzten JN-Vorsitzenden nicht einmal 150 Neonazis auf die Straße gingen, spricht eine deutliche Sprache. Als vor vier Jahren ein Neonazi vor der Nazikneipe "Zum Henker" überfahren wurde, waren innerhalb kurzer Zeit 800 Neonazis auf der Straße. Dass dieses Mal nicht einmal ein Fünftel dessen dem Aufruf der JN folgten, zeigt den desolaten Zustand, in dem sich Schmidtkes NPD befindet.

Bei Tipps zu hier abgebildeten Personen wenden Sie sich an: fightback[at]no-log.org
(Die Bilder sind aus im Internet frei verfügbaren Quellen)

01/ Sebastian Schmidtke
02/ Maria Fank
03/ Ronny Zasowk
04/ Uwe Meenen
05/ Oliver Oeltze
06/ Christian Bentz
07/ Markus Gutsche
08/ Andrew Stelter
09/ Sebastian Thom
10/ Mike Turau
11/ Gesine Hennrich
12/ Benjamin Weise
13/ David Gudra
14/ Oliver Kulik
15/ Sascha Krolzig
16/ Manuel Arnold
17/ Tim Wendt
18/ Ronny Schrader
19/ Wolfram Nahrath
20/ Marcel Reinhardt
21/ Danny Matschke
22/ Jan Keller
23/ Dennis Kittler
24/ André Groth
25/ Frank Maar
26/ David Linke
27/ Maik Schneider
28/ Roman Kische
29/ Julian Beyer
30/ Robert Wolinski
31/ Pierre Dornbach
32/ David Gallien
33/ Alf Börm
34/ Alexander Kurth
35/ Lars Niendorf
36/ Christian Stein
37/ Manfred Börm
38/ Robert Wegner
39/ Paul Rzehaczek
40/ Alexander Meurer
41/ Christian Worch
42/ Jens Irgang
43/
44/
45/
46/
47/
48/ Enrico Gase
49/
50/
51/
52/
53/
54/
55/ Patrick Krüger
56/
57/
58/
59/
60/
61/
62/
63/ Daniel Fiß
64/
65/
66/
67/
68/ Rene Hackbarth
69/
70/
71/
72/
73/ Nicole Breitsprecher
74/
75/
76/
77/
78/ Alexander Spogat
79/ Daniel Speck
80/ Tim Krüger
81/
82/
83/
84/ Jennifer Rzehaczek
85/ Alexander Kevin Pieper
86/
87/
88/
89/
90/
91/
92/
93/
94/
95/
96/ Jan Häntzschel
97/
98/
99/
100/
101/
102/
103/
104/
105/
106/
107/
108/
109/
110/
111/ Marco Ziche
112/
113/
114/ Stefan Trautmann
115/ Alex Simon Kerper
116/
117/
118/
119/
120/
121/ Tina Willwand
122/
123/
124/ Jan Mrázek, CZ
125/ Rick Ischner
126/
127/ Erich Lamprecht, CZ
128/
129/
130/
131/
132/ Milan Tobiáš, CZ