Nazi-Bedrohungen in Neukölln geschmiert

28. Dezember 2016 | News Redaktion

Nach dem Anschlägen Mitte Dezember und dem Angriff auf eine Privatwohnung in der Nacht vom 23. auf 24. Dezember reißt die Serie von Nazi-Aktionen in Neukölln leider nicht ab. Vom 26. auf den 27. Dezember wurden bei mehreren Personen Beleidigungen und ihr Name an die Wohnhäuser gesprüht. Laut Informationen des Störungsmelder waren mindestens sieben Personen betroffen. Eine von diesen wohnte in Kreuzberg, der Rest erneut in Neukölln. Die benutzte Farbe und die Handschrift war in allen Fällen wohl die selbe.

Um einen Überblick zu bekommen, ruft die Autonome Antifa Neukölln dazu auf, dass sich Betroffene und Leute, die etwas beobachtet haben, bei ihr oder dem MBR melden.

Kategorie: