Dem Ratskeller keine Ruhe! Kein Raum der elitären Rechten!

28. Februar 2018 | Kein Raum der AfD

 

Am 07.03. findet im Ratskeller in Charlottenburg erneut eine Versammlung der AfD statt. Der sogenannte landesweite Stammtisch ist Treffpunkt für diverse Gliederungen und Strömungen der Berliner AfD. Es geht bei diesem Treffen schon lange nicht mehr um die Betreuung von Neumitgliedern. Der Stammtisch dient sowohl dem innerparteilichen Strukturaufbau, als auch der Vernetzung der „Neuen Rechten“.

Durch antifaschistischen Protest gegen den Ratskeller konnte die Bundestagswahlparty im September 2017 dort verhindert werden. Die Betreiber ließen verlautbaren, dass sich die AfD nicht mehr im Ratskeller treffen würde. Dies stellte sich als Lüge heraus um den antifaschistischen Protest zu verhindern und den Ratskeller aus der Verantwortung für faschistische Organisierung zu ziehen. Nachdem der Ratskeller im Dezember 2017 vor einer antifaschistischen Kundgebung am 06.12. informiert wurde, verschob die AfD ihren Stammtischtermin. Einzelne AfDler hatten den Schuss jedoch nicht gehört und schlichen um den Ratskeller.Immer wieder treffen sich Parteigrößen wie Storch oder Burschenschaftler mit Verbindungen zur Identitären Bewegung dort. Inzwischen weichen sogar andere AfD-Kreisverbände auf den Ratskeller aus, dieser ist einer der letzten Berliner Räume, in welchen die Partei problemlos Veranstaltungen abhalten kann. Zuletzt hielt die rechte Berliner Burschenschaft Gothia einen Kommers zur Reichsgründung am 18.01.2018 im Ratskeller ab.Dass sich die Betreiber in Schweigen hüllen und bei antifaschistischen Protest Falschmeldungen streuen ist Taktik und politische Verortung zugleich.

Wir lassen Rassisten keine Ruhe! Deswegen rufen wir am 07.03. zur Kundgebung gegen den landesweiten Stammtisch der AfD in Charlottenburg auf!

07.03. | 18 Uhr | U7 Richard-Wagner Platz

Kein Raum für Rassismus!
Kein Raum für rechte Hetze!
Kein Raum der AfD!

Weitere Artikel zum Thema