Asylgesetzverschärfung verhindern!

15. September 2014 | News Redaktion

Am 19.9. soll vom Bundesrat über eine Verschärfung der deutschen Asylgesetze entschieden werden. Dabei sollen Serbien, Mazedonien sowie Bosnien/Herzegowina zu "sicheren Drittstaaten" erklärt werden, d.h., das Recht auf Asyl wird für Menschen aus diesen Staaten de facto abgeschafft. Dabei gibt es in allen drei Ländern besonders für Sinti und Roma sehr triftige Fluchtgründe.

18.9.: 14.00 Uhr - S/U Bhf Wedding
Um möglichst viele Menschen auf dieses widerliche Gesetz aufmerksam zu machen, laden wir vom Refugee Schul- und Unistreik alle dazu ein, den ganzen Nachmittag mit visueller Intervention, Filmen und Info-Material Sensibilität dafür zu schaffen!

19.9.: 08.45 Uhr - vor dem Bundesrat
Der Flüchtlingsrat Berlin ruft auf zur Protestkundgebung vor dem Bundesrat (Leipziger Straße 3-4, Mitte) Infos

Erstveröffentlichung auf Stressfaktor am 23. Februar 2020

Kategorie: